Domaso

Ankommen und geniessen.

Das ehemalige Fischerdorf Domaso hat sich zu einem lebhaften und beliebten Ferienort entwickelt. Es liegt am nördlichen Ende des Comersees. Man hat von hier aus einen sagenhaft schönen Blick über den See und auf den gegenüber liegenden über 2000 Meter hohen Monte Legnone.

Blick von Caino Richtung Domaso
Blick von Caino Richtung Domaso

Das Klima in Domaso ist besonders mild und der ab den späten Vormittagsstunden aufbauende Südwind Breva, sorgt für hervorragende Windsurf-, Kitesurf- und Segelbedingungen.

Besonders sehenswert ist der Dorfkern von Domaso und die Pfarrkirche San Bartolomeo. Für einen angenehmen Aufenthalt im Ort sorgen Campingplätze, komfortable Ferienwohnungen, Hotels oder geräumige Ferienhäuser für die ganze Familie.
Auf der autofreien Seepromenade erhält man einen herrlichen Blick über den See.

In Domaso gibt es auch zwei Supermärkte, welche über ein reichhaltiges Angebot verfügen.

Auch wenn der Wind mal nicht bläst, bietet Domaso ein reiches Sportangebot wie Tennis, Wasserski, Wakeboard, Angeln und vielem mehr.

Wer sich die Umgebung ansehen möchte, kann dies mit einem Mountainbike, einem Fahrrad oder zu Fuß tun, es gibt viele schöne Routen am Ufer entlang und im Hinterland.
Oder man unternimmt auf dem Schiffsweg einen Ausflug zu einem anderen Ort am Comer See.